Landesverbandstagung 17./18.02.2017 in Verden
Verden ist nicht Lüneburg! Am 17.02. reisten wir zu Viert  nach Verden, um an der jährlichen Tagung des Landesverbandes Niedersachsen teilzunehmen. Nach einem kurzen Mittagsimbiss begann um 14.00 Uhr der offizielle Festakt, der in diesem Jahr recht umfangreich ausfiel. Nach den üblichen Grußworten schloss sich ein Dialog an, den Michael Koch vom Niedersächsischen Handwerkstag mit einer fachkompetenten jungen Dame aus einer Handwerksorganisation führte. Dabei ging es mit Bezug auf das 25-jährige Jubiläum des Landesverbandes in diesem Jahr um das Thema Unternehmerfrauen gestern - heute - morgen. Der mehr als interessant gestaltete Dialog fand viel bei Beifall bei den 90 Anwesenden. Michael Koch geht ab Sommer in den wohlverdienten Ruhestand, seine Nachfolgerin beim NHT wird die Geschäftsführerin des Landesverbandes Niedersachsen, Frau Dr. Hildegard Sander. Leider schließt sich  die Vereinsreferentin des Landesverbandes, Brigitte John, Michael Koch an und geht ebenfalls in den Ruhestand. Im Anschluss an den Dialog wurde von einer Schauspielerin die 1857 in Verden geborene Frauenrechtlerin Anita Augsburg porträtiert. Dieser "offizielle" Teil endete mit einem Sektempfang. Ab 19.00 Uhr begann die Abendveranstaltung, die mit einer etwas "langatmigen" Vorstellung eines Duos im Max Raabe Stil endete. Am Samstag hieß es dann um 06..30 Uhr raus aus den Federn, da wir bereits um 08.30 Uhr an einem anderen Veranstaltungsort mit gepackten Koffern erscheinen mussten. Die Landesverbandstagung brachte für uns nicht sehr viel Neues. Highlight war der Vortrag einer Unternehmerfrau, die erfolgreich Teamsitzungen und Gesundheitsmanagement in ihrem Betrieb umsetzt. Anhand einer Power-Point-Präsentation erklärte sie die in ihrem Betrieb umgesetzten Maßnahmen und erntete viel Beifall von den Deligierten. Nach technischen Pannen und einem Mittagsimbiß, der leider nicht für alle reichte, fuhren wir nach Hause und ließen mehr als einmal unsere Gedanken an unsere wunderschöne Landesverbandstagung 2015 in Lüneburg schweifen. 
[zurück]