Besichtigung Liebeskindbau Leuphana Universität

In knapp zweieinhalb Stunden gab Herr Münzlinger uns einen informativen Überblick über die Baustelle Liebeskind Uni Bau in Lüneburg. Über die Biografie des Herrn Liebeskind schlug er eine Brücke zur Vorgehensweise dieses Architekten bei neuen Projekten. Er setzt sich mit dem Umfeld und dem Thema des einzelnen Bauwerks genau auseinander, um dann kreativ und innovativ seine Planung vorzunehmen. Beim Uni Bau in Lüneburg sollman durch die ungewöhnlichen Formen und Räumlichkeiten zum Umdenken angeregt werden. Außerdem soll die Kreativität der Studenten gefördert werden. Wir konnten über den Haupteingang einen Eindruck des Besuchers bekommen, der in das Foyer kommt. Der Hörsaal mit Fassungsraum für bis zu 1.200 Studierende war trotz der dortigen Gerüste schon jetzt beeindruckend, genauso wie der Raum der Stille, die Cafeteria und die Büros, von denen wir einen tollen Blick über Lüneburg werfen konnten. Staunend haben wir vernommen, dass ein starkes Fundament hergestellt wurde, um die hohe Achse von 21 Mter Höhe zu tragen. Der Fettabscheider der Cafeteria und die Lüftungsanlage im Keller brachten einige von uns durch ihre Dimensionen zum Staunen. Eine gelungene Führung, die wir gern durch eine Besichtigung nach Fertigstellung komplettieren würden.
[zurück]