Jahreswechselseminar 2013 in der AOK Lüneburg
Tipps & Trends 2013 - Neuigkeiten zum Jahreswechsel war das Thema des von den AOK-Firmenberatern Christian Lübberstedt und Rolf Unger interessant gestalteten Abends. Neben der Neuregelung für Minijobs und Gleitzone (Erhöhung von 400,00 auf 450,00 € ab 01.01.2013), die ausführlich anhand von Praxisbeispielen erläutert wurden, wurden auch die Änderungen im Bereich der Pflegeversicherung ausführlich erläutert. Viel Neues ebenfalls zum Thema Organspende. Musste bislang ein Spender für den Spendevorgang Urlaub nehmen, leistet die Krankenkasse des Organempfängers jetzt eine Entgeltfortzahlung in voller Höhe. Aufgrund von Umfragen wurde festgestellt, dass zwar 75 % der Deutschen ein Organ spenden würden, aber sich lediglich 25 % dazu bereit erklären. In einem Rhythmus von 2 Jahren werden zukünftig alle Versicherten angeschrieben und über die Organspende informiert. Zu einem späteren Zeitpunkt soll eine Speicherung der Bereitschaft auf der Versichertenkarte erfolgen. Kurz angeschnitten wurde die Problematik bei der betrieblichen Altersversorgung. Pensionskassen und -fonds sind z. Zt. nicht ausreichend im Falle einer Insolvenz abgesichert. Diese sollen zukünftig Aufsichtbehörden Rechenschaft ablegen und einen zusätzlichen Kapitalbedarf von 40 Mrd. EUR zur Absicherung aufbringen. Die Angemessenheit der 110-EURO-Grenze je Arbeitsnehmer bei Betriebsfesten wird zur Zeit vor dem Bundesfinanzhof verhandelt. Im Gespräch sind neue Grenzbeträge von 125 bis 150 EURO. Zum Schluss des Vortrages wurde auf die GKV-Monatsmeldung für Mehrfachbeschäftigte, Meldungen zur Unfallversicherung, die elektronisch unterstützte Betriebsprüfung und das Rentenreformpaket eingegangen. Umfangreiche Informationen stehen im Netzt unter www.aok-business.de zur Verfügung.
[zurück]