Und hier das Ergebnis unseres Stammtisches "Mit klaren Worten ..." in den Stadtlichern

Q-GUIDE | www.q-guide.de | Dezember 2009 | 21

Verei ns-Porträt Q

Abends in einer Gastro in Lüneburg. Zehn Frauen eines großen Vereins,namens UFH, sitzen bei einander und diskutieren. Zumeist Unternehmerfrauen im Handwerk. Von vorn angefangen heißt das: Frau - oftmals ohne kaufmännische Ausbildung - heiratet Handwerker. Handwerker steigt auf, wird Meister und macht sich selbständig. Was macht Frau? Sie eignet sich kaufmännische Kenntnisse an, ist die gute Seele des Betriebs, schmeißt die Buchhaltung, wickelt die internen Prozesse ab, ist Mädchen für alles, aber auch Führungskraft. Hält auf jeden Fall dem „Meister“ den Rücken frei. Und hat hier und da, mal mehr, mal weniger, natürlich ebenfalls betriebliche Sorgen. Es sind ganz klar andere, als die ihres Mannes – darüber sind sich alle einig. Daher stehen Themen, wie beispielsweise die eigene Position im Betrieb, soziale Absicherung, Vollmachten und Haftung bis hin zum Testament im Interesse der Frauen und erwecken die Aufmerksamkeit bei jeder einzelnen. Es dreht sich aber auch um Brennpunkte, wie „die 24 Stunden Beziehung“. Wie können Ehepartner respektvoll sowohl zusammen arbeiten als auch privat mit einander leben ohne sich dabei auf den Geist zu gehen? Wie organisiert frau „nebenbei“ die Kinder? Oder: Wie motiviere ich mich selbst, woher hole ich mir Kraft, damit die eigene Persönlichkeit nicht auf der Strecke bleibt? Das Angenehme: Alle können etwas aus ihrem Erfahrungsschatz dazu beitragen, haben Lösungsansätze oder kennen jemanden, der helfen könnte. Ein reger Austausch entsteht, interessante Aspekte aus dem Leben und deren Handhabung folgen. Eben eine nicht zu unterschätzende Stärke der Frauen, die hier optimal genutzt wird: die soziale Kompetenz! Besser kann „Networking“ nicht funktionieren. „Wir sind jedoch kein fester Club“, erläutert Susanne Bockelmann, erste Vorsitzende des Arbeitskreises UFH Lüneburg, der nächstes Jahr im Februar sein bereits 20. Jubiläum feiert. „Neue Mitglieder im Verein sind Unternehmerfrauen, Meisterinnen, Meisterfrauen und im Handwerk tätige Frauen, die sich beruflich engagieren und Mitverantwortung tragen. Aber auch Gäste sind immer herzlich Willkommen.

Aber es geht nicht nur um den Gedanken- und Erfahrungsaustausch. Vielmehr lädt dieser Kreis regelmäßig Experten in die Runde, wie zum Beispiel an diesem Abend Angela Mundstock. Sie ist IWiN-Beraterin bei der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade und berichtet über ein interessantes Förderprojekt, das die individuelle Weiterbildung in Niedersachsen betrifft – und bisher nur wenige kennen. „Über dieses Programm können sich Betriebe die Kosten für Weiterbildungsmaßnahmen für sich und ihre Mitarbeiter mit bis zu 90 Prozent fördern lassen“, verrät Angela Mundstock. Einzige Voraussetzung: Die Weiterbildung muss der Vermittlung oder Vertiefung beruflicher Fachkenntnisse, methodischer Fähigkeiten und Sozialkompetenz dienen. „Bis zu 3.000 Euro Fördersumme pro Jahr und Betrieb sind möglich“, erklärt sie. Das Land Niedersachsen und der Europäische Sozialfond (ESF) stellen dabei die Mittel für IWiN zur Verfügung. Betriebe, die sich für die Förderung von Weiterbildungsmaßnahmen interessieren, können sich bei der Handwerkskammer direkt an die IWiNBeraterinnen wenden: Angela Mundstock in Lüneburg, Telefon: (041 31) 7 12-3 63, oder Judith Kraus in Stade Telefon: (0 41 41) 60 62-33.

Auch das leistet der Verein der Unternehmerfrauen: Wertvolle Kontakte! Ganz nach dem Motto „Wissen macht stark!“ (KM)

UFH-Veranstaltungsprogramm 2010

Do. 14.01.10 Jahreswechselseminar

IKK Lüneburg

Mi. 03.02.10 Neuerungen im Steuerrecht

2010 mit Steuerberaterin

Christine Torp, Dr. Grürmann +

Partner Steuerberatungsgesellschaft

Di. 09.03.10 Jahreshauptversammlung

Mi. 21.04.10 Landeszeitung –

Betriebsbesichtigung

Mi. 05.05.10 Arbeitskreis-Treffen

mit Harburg & Uelzen, Stilberatung

in Uelzen

Fr. 11.06.10 UFH – Sommerevent

Sa. 28.08.10 Arbeitskreis-Treffen

mit Harburg & Uelzen mit Herrn

Fechner „Erfolge Dich Selbst“

Fr. 10.09.10 „Trauervorsorge“ mit

Roland Imhorst, Bestattungsinstitut

Manfred Imhorst GmbH &

Co. KG

29.-31.10.10 Arbeitskreis-Treffen

mit Harburg & Uelzen,

Thema: „Die 24 Stunden-Partnerschaft“

Mo. 15.11.10 Ehrenamt

Fr. 10.12.10 Jahresausklang

Mitglieder im Verein sind, auch als Gäste – oder selbständige Nicht-Unternehmerfrauen –, immer herzlich Willkommen. Ansprechpartnerinnen bei den Unternehmerfrauen im Handwerk für Lüneburg ist die erste Vorsitzende Susanne Bockelmann, Telefon   (0 41 31) 6 57 72, sowie die zweite Vorsitzende Anja Pols, Telefon (0 41 31) 8 71 70.

Arbeitskreis UFH e.V.

i. HS. Kreishandwerkerschaft

Stadtkoppel 10

21337 Lüneburg

www.unternehmerfrauen-lueneburg.de

„Wir

wünschen

allen eine frohe

Weihnacht und ein

erfolgreiches,

neues Jahr!“


[zurück]