Entergie & Balance 2007

Am 11. Oktober war es soweit: wir durften dank der Innungskrankenkasse wieder nach Braunlage fahren, um beim Physio-Aktiv-Wochenende mit Herrn Dr. Axel Armbrecht dabei zu sein. Und das Programm hatte es auch in diesem Jahr wieder kräftig in sich: Gleich am Donnerstag stiegen wir mit Nordic-Walking in den sportlichen Teil ein, aber auch der Vortrag "Rücken ohne Tücken" ließ sich hören. Abends gab es dann mit den ebenfalls teilnehmenden Unternehmerfrauen der AK's Stade, Gifhorn und Verden ein "Italienisches Nudelbuffet" im Hotelrestaurant. Freitag starteten wir schon um 09.00 Uhr mit den Vorträgen von Herrn Dr. Armbrecht "Das Herz-Kreislauf-System - Motor des Lebens" sowie von Frau Knoefel von der IKK. Um 11.00 ging es dann wieder raus zum Laufen ohne Schnaufen (Joggeln). Nach der Mittagspause - in der wir uns natürlich auch sportlich im Schwimmbad betätigten - gab es Aerobicübungen auf dem Trampolin und Balloning (Übungen mit einem weichen Ball).   Zum Abendessen gingen wir unseren Hotelberg abwärts, um uns im Ort chinesisch zu stärken. Ausklingen ließen wir den Abend an der Hotelbar mit Flying Cangoroo, Pina Colada und Bloody Mary. Gottseidank - unser Barkeeper vom letzten Jahr war immer noch da und uns besonders wohl gesonnen. Samstag ging es weiter mit dem Vortrag "Das Nervensystem - Stressbewältigung". Praktisch wurden Entspannungsübungen nach Jacobsen eingeübt und auch die Benutzung des Rubberbandes (Stärkung der Arm- und Beinmuskulatur) wurde erprobt. Nach der Mittagspause starteten wir auf der Hotelwiese mit "Bogenschießen". Dabei hatten wir viel Spass, vor allen Dingen, weil doch unerwartet viele Schüsse daneben gingen. Anschließend verlangte Herr Dr. Armbrecht uns eine sportliche Höchstleistung ab - Nordic Walking auf den Wurmberg. Wir alle waren froh, als die Spitze des Wurmberges erreicht war. Große Gaudi gab es dann beim Abstieg: einige mieteten sich einen Roller mit supergroßen Reifen und fuhren damit in 10 Minuten die steile Strecke wieder bergab. Aber wir waren ja nicht kaputt zu kriegen - abends hatten wir einen Tisch im "Blue Berry Hill" bestellt und dort wurde noch ordentlich zu toller Musik geschunkelt, geschwoft und getanzt. Leider ging am Sonntag nach dem Vortrag "Ernährungsleitlinien" und "Teamgeschichten" unser Sport-Wochenende viel zu schnell zu Ende. Aber wie uns bereits zu Ohren gekommen ist - im nächsten Jahr dürfen wir gemeinsam mit dem AK Harburg wieder nach Braun-lage fahren und raten allen unseren Mitgliedern auf jeden Fall mitzukommen!

[zurück]