Sülfmeistertage 2005

Kaiserwetter begleitete die Festumzugsteilnehmer auf ihrem Weg durch die Lüneburger Innenstadt. Weit über 100 Gruppen hatten sich angemeldet und waren pünktlich am Startpunkt "Auf den Sülzwiesen" angetreten. Ein farbenfrohes Bild mit bunten Trachten und Musikkapellen bot sich den in Scharen angereisten Besuchern. Allen voran ritt auf einem riesigen Kaltblut die neue Sülfmeisterin Heike und zog das Kopefass hinter sich her.
Wir hatten im wahrsten Sinne des Wortes alle Hände voll zu tun. Jede trug eine Stofftasche mit UFH-Emblem, prall gefüllt mit Bonbons und Luftballons. Gleichzeitig marschieren, Luftballons aufblasen und Bonbons an die Kleinsten verteilen war schon eine echte Aufgabe. So verging der relativ lange Marsch sozusagen in Null Komma Nichts!

Ab und zu rief einer aus der Menge: "Was bedeutet UFH?" Prompt kam die Antwort von uns zurück:"Unternehmerfrauen im Handwerk"!

Gemeinsam mit etlichen Handwerkern wurde am Bierstand der Handwerkskammer Lüneburg ein "kühles Blondes" zum Löschen des Marschierdurstes getrunken.

Schön wäre es, wenn uns im nächsten Jahr bei hoffentlich wieder strahlendem Sonnenschein mehr Mitglieder begleiten würden.


[zurück]